Banner: Auszug SammelblattseiteLogo BLO
Über das Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen
Suche im Inhaltsverzeichnis
Blättern
Bd. 1: 1888
Bd. 2: 1889
Bd. 3: 1890
Bd. 4: 1891
Bd. 5: 1892
Bd. 6: 1893
Bd. 7: 1894
Bd. 8: 1895
Bd. 9: 1896
Bd. 10: 1897
Bd. 11: 1898
Bd. 12: 1899
Bd. 13: 1900
Bd. 14: 1901
Bd. 15: 1902
Bd. 16: 1903
Bd. 17: 1904
Bd. 18: 1905
Bd. 19: 1906
Bd. 20: 1907
Bd. 21: 1908
Bd. 22: 1909
Bd. 23: 1910
Bd. 24: 1911
Bd. 25: 1912
Bd. 26: 1913
Bd. 27: 1914
Bd. 28: 1915
Bd. 29: 1916
Bd. 30: 1917
Bd. 31: 1918
Bd. 32: 1919
Bd. 33: 1920
Bd. 34: 1921
Bd. 35: 1922
Bd. 36: 1923
Bd. 37: 1924
Bd. 38: 1925
Bd. 39/40: 1926/27
Bd. 41/42: 1928/29
Bd. 43/44: 1930/31
Bd. 45/46: 1932/33
Bd. 47/48: 1934/35
Bd. 49/50: 1936/38
Bd. 51: 1945-1949
Bd. 52: 1950
Bd. 53: 1951
Bd. 54: 1952
Bd. 55/56: 1953/54
Bd. 57/58: 1955/56
Bd. 59/60: 1957/58
Bd. 61/63: 1959/61
Bd. 64/65: 1962/63
Bd. 66: 1964
Bd. 67/68: 1965/66
Bd. 69: 1967
Bd. 70: 1968
Bd. 71: 1969
Bd. 72: 1970
Bd. 73: 1971
Bd. 74: 1972
Bd. 75: 1973
Bd. 76: 1974
Impressum
Copyright

Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau

Dillingen 1922



Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau:
Bd. 35 (1922)

Titelblatt

Abb. [1]: Blick auf die Hauptstraße

Abb. [2]: Partie an der Brenz
Gotische Muttergottesfigur der Pfarrkirche

I. Quellenpublikationen und Abhandlungen

Georg RÜCKERT,
A. Geschichte der Stadt und der Pfarrei
I. Stadtgeschichte
Die Bürgerschaft

II. Pfarrgeschichte
1. Die Urpfarrei

2. Die Doppelpfarrei S. Martin und S. Johannes Ev.

3. Reihenfolge der Pfarrer bis zur Reformation
4. Die alten Metzpfründen

a) Die Frühmesse

b) Die Kaplanei des hl. Andreas

c) Die Kaplanei des hl. Leonhard
d) Die Praedicatur

e) Spitalkaplanei vom hl. Geist
f) Spitalkaplanei auf Unser-Frauenaltar

g) St. Wendelinskaplanei
5. Milde Stiftungen

Das Spital

Sondersiechenstiftung

Kleinalmosenpflege

Schulwesen
6. Die Klausen

a) Die untere Klause bei St. Michael

b) Die obere Klause bei St. Martin

7. Die Reformation

8. Die Gegenreformation

9. Stadtkaplanei und Frühmetzbenefizium

10. Reihenfolge der Pfarrer nach der Reformation

Urkundlich beglaubigte Ratsherren in Gundelfingen bis zum 16. Jahrhundert

Dr. Alfred SCHRÖDER,
B. Die Kunst- und Altertumsdenkmäler der Stadt Gundelfingen

I. Die kirchlichen Denkmäler
A. Stadtpfarrkirche

Abb. [1]: Schallfenster

Abb. [2]: Grundriß der Pfarrkirche Gundelfingen

B. Spitalkirche

C. Gottesackerkirchlein

D. Abgegangene Kapellen
II. Stadtanlage und Befestigungsdenkmäler

Abb. [3]: Gundelfingen um 1800

III. Die bürgerlichen Denkmäler

Dr. Paul ZENETTI,
C. Vor- und Frühgeschichtliches von Gundelfingen

II. Verwaltungsbericht des Ausschusses

Dr. Andreas BIGELMAIR,
1. Zur Geschichte des Vereins

BUNK,
2. Rechnungsausweis

Redaktionsbemerkung

Inhaltsverzeichnis