Banner: Auszug SammelblattseiteLogo BLO
Über das Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen
Suche im Inhaltsverzeichnis
Blättern
Bd. 1: 1888
Bd. 2: 1889
Bd. 3: 1890
Bd. 4: 1891
Bd. 5: 1892
Bd. 6: 1893
Bd. 7: 1894
Bd. 8: 1895
Bd. 9: 1896
Bd. 10: 1897
Bd. 11: 1898
Bd. 12: 1899
Bd. 13: 1900
Bd. 14: 1901
Bd. 15: 1902
Bd. 16: 1903
Bd. 17: 1904
Bd. 18: 1905
Bd. 19: 1906
Bd. 20: 1907
Bd. 21: 1908
Bd. 22: 1909
Bd. 23: 1910
Bd. 24: 1911
Bd. 25: 1912
Bd. 26: 1913
Bd. 27: 1914
Bd. 28: 1915
Bd. 29: 1916
Bd. 30: 1917
Bd. 31: 1918
Bd. 32: 1919
Bd. 33: 1920
Bd. 34: 1921
Bd. 35: 1922
Bd. 36: 1923
Bd. 37: 1924
Bd. 38: 1925
Bd. 39/40: 1926/27
Bd. 41/42: 1928/29
Bd. 43/44: 1930/31
Bd. 45/46: 1932/33
Bd. 47/48: 1934/35
Bd. 49/50: 1936/38
Bd. 51: 1945-1949
Bd. 52: 1950
Bd. 53: 1951
Bd. 54: 1952
Bd. 55/56: 1953/54
Bd. 57/58: 1955/56
Bd. 59/60: 1957/58
Bd. 61/63: 1959/61
Bd. 64/65: 1962/63
Bd. 66: 1964
Bd. 67/68: 1965/66
Bd. 69: 1967
Bd. 70: 1968
Bd. 71: 1969
Bd. 72: 1970
Bd. 73: 1971
Bd. 74: 1972
Bd. 75: 1973
Bd. 76: 1974
Impressum
Copyright

Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau

Dillingen 1926/27



Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau:
Bd. 39/40 (1926/27)

Titelblatt

I. Quellenpublikationen und Abhandlungen

Franz Xaver WILLBOLD,
1. Die Geschichte des katholischen Volksschulwesen im Landkapital Günzburg bis zur Säkularisation
§ 1. Einleitung

I. Abschnitt
§ 2. Die Volksschulgeschichte der Diözese Augsburg im allgemeinen von ca. 1300 bis zur Säkularisation

II. Abschnitt: Die Geschichte des katholischen Volksschulwesen in dem unter österreichischer Landeshoheit stehenden Kapitel Günzburg im besonderen
1. Kapitel: Der Bestand der Schulen
§ 3. Die Schulen der Stadt Günzburg

Tafel [I]: Freiherr Franz Christoph von Ramschwag

§ 4. Die ländlichen Mesnerschulen

2. Kapitel: Die Schulordnungen
§ 5. Die stadt-günzburgische, die ferdinandische, die ramschwagische und die theresianische Ordnung

3. Kapitel: Die Lehrer
§ 6. Titel und Herkunft

§ 7. Vorbildung

Tafel [II]: P. Ivo Engelhard

[Leerseite]

§ 8. Anstellung

§ 9. Lehrgegenstände

§ 10. Die Lehrmethode

§ 11. Die Qualifikation der Lehrer

§ 12. Die soziale Stellung der Lehrer

§ 13. Die Entlohnung

§ 14. Dienstende und Hinterbliebenenversorgung

4. Kapitel: Die Schulkinder
§ 15. Schulzwang und Schulbesuch

§ 16. Schuldauer und Schulalter

§ 17. Stundenplan

§ 18. Schulbücher

§ 19. Schulzucht

Tafel [III]: Bild auf der Fahne der Günzburger Piaristenschulen

[Leerseite]

5. Kapitel: Die Schulaufsicht
§ 20. Oberaufsicht

§ 21. Schulherren

6. Kapitel: Die Schulhäuser
§ 22. Erbauung und Beschaffenheit

§ 23. Baulast

§ 24. Beheizung und Besteuerung

Schluß
§ 25. Schulerfolg

Anhang Nr. 1: Reihenfolge der Schullehrer des Landkapitels Günzburg

Anhang Nr. 2: Bestallungen der ländlichen Mesnerlehrer im Kapitel Günzburg bis zur Säkularisation

Anhang Nr. 3: Prüfungskomplimente des Englischen Kinder 1791

Anhang Nr. 4: Die Schulhäuser im Landkapitel Günzburg bis zur Säkularisation

Literatur-Verzeichnis

Quellen-Verzeichnis

Inhalts-Verzeichnis

Dr. Friedrich ZOEPFL,
2. Ein Tagebuch des Pfalzgrafen Wolfgang Wilhelm von Pfalz-Neuburg aus dem Jahre 1601

Josef KELLER,
3. Die Jauner in Schwaben im Ausgange des 18. und am Anfange des 19. Jahrhunderts
Einleitung

Das Jaunerwesen in Schwaben

Der Malefizschenk

Schwäbische Jauner

Die Hinrichtungen in Oberdischingen

Schluß

Dr. Paul ZENETTI,
4. Die Ausgrabungen des spätrömischen Kastells auf dem Bürgle bei Grundremmingen
1. Das spätrömische Grenzsystem in Rätien

Abb. [1]: Die spätrömischen Grenzkastelle

2. Die Ausgrabungen

3. Geländebeschreibung
Planskizze zur Geländebeschreibung

Tafel [I]: Das Bürgle

Tafel [I]: Das Bürgle

Geländeskizze des Bürlge

4. Die Kastellumfassung
a) Die Nordfront
Abbildung eines Kastellplans

b) Die Ostfront

c) Die Südfront

d) Die Westfront

Tafel [II]: Bürgle, Quader und Zinnendeckstein im Fundament der Kastellmauer

Tafel [II]: Bürgle, Quadern, Zinnendecksteine und Grabsteinbruchstücke

e) Der Graben

5. Die Innenbauten
a) Die Kommandantenwohnung
Abbildung einer Kalksteinmauer mit Ziegeldurchschuß

Abbildung einer Kalksteinmauer mit Ziegeldurchschuß

b) Die Toranbauten
c) Die Mannschaftsbaracken

Schluß

II. Ausgrabungen

Dr. Paul ZENETTI,
Fundberichte und Ausgrabungen des Historischen Vereins Dillingen vom Jahre 1926
1. Steinzeit

2. Bronzezeit

Abbildungen zu den Ausgrabungen

3. Hallstattzeit
4. Römerzeit
5. Merowingerzeit

6. Neuzeit

Serafin STÖTTER,
Ausgrabungs- und Fundberichte des Historischen Vereins Günzburg a. D. 1925/26
1. Westliches römisches Brandgräberfeld in Günzburg

2. Frühhallstattzeitliche Wohnstätte auf dem Schloßberg in Reisensburg

3. Latenezeitliche Herdstellen auf dem Schloßberg in Reisensburg
Schematische Skizze des Schloßberges in Reisensburg

4. Römische Hausteile im Garten des Martin Schmid

5. Versuchsgrabung in der Viereckschanze bei Limbach
Zufällige Funde und Beobachtungen.

a) Aus dem Stadtgebiet Günzburg

Abbildungen: Ausgrabungsfunde

b) Aus dem Gebiet des Bezirksamts Günzburg

III. Verwaltungs-Bericht des Ausschusses

Dr. Andreas BIGELMAIR,
1. Zur Geschichte des Vereins

Leo BUNK,
2. Rechnungsausweis

Redaktionsbemerkung

Inhaltsverzeichnis