Banner: Auszug SammelblattseiteLogo BLO
Über das Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen
Suche im Inhaltsverzeichnis
Blättern
Bd. 1: 1888
Bd. 2: 1889
Bd. 3: 1890
Bd. 4: 1891
Bd. 5: 1892
Bd. 6: 1893
Bd. 7: 1894
Bd. 8: 1895
Bd. 9: 1896
Bd. 10: 1897
Bd. 11: 1898
Bd. 12: 1899
Bd. 13: 1900
Bd. 14: 1901
Bd. 15: 1902
Bd. 16: 1903
Bd. 17: 1904
Bd. 18: 1905
Bd. 19: 1906
Bd. 20: 1907
Bd. 21: 1908
Bd. 22: 1909
Bd. 23: 1910
Bd. 24: 1911
Bd. 25: 1912
Bd. 26: 1913
Bd. 27: 1914
Bd. 28: 1915
Bd. 29: 1916
Bd. 30: 1917
Bd. 31: 1918
Bd. 32: 1919
Bd. 33: 1920
Bd. 34: 1921
Bd. 35: 1922
Bd. 36: 1923
Bd. 37: 1924
Bd. 38: 1925
Bd. 39/40: 1926/27
Bd. 41/42: 1928/29
Bd. 43/44: 1930/31
Bd. 45/46: 1932/33
Bd. 47/48: 1934/35
Bd. 49/50: 1936/38
Bd. 51: 1945-1949
Bd. 52: 1950
Bd. 53: 1951
Bd. 54: 1952
Bd. 55/56: 1953/54
Bd. 57/58: 1955/56
Bd. 59/60: 1957/58
Bd. 61/63: 1959/61
Bd. 64/65: 1962/63
Bd. 66: 1964
Bd. 67/68: 1965/66
Bd. 69: 1967
Bd. 70: 1968
Bd. 71: 1969
Bd. 72: 1970
Bd. 73: 1971
Bd. 74: 1972
Bd. 75: 1973
Bd. 76: 1974
Impressum
Copyright

Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau

Dillingen 1968



Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen an der Donau:
Bd. 70 (1968)

Titelblatt

Anmerkungen

Inhaltsverzeichnis

Verzeichnis der Abbildungen

Mitarbeiter

Eugen Heinrich FISCHER,
Zur Verfassungsgeschichte und Gegenwartslage der Phil.-Theol. Hochschule Dillingen

I. Verfassungsgeschichte

II. Gegenwärtiger Rechtsstatus

Nachwort

Friedrich ZOEPFL,
Die Studienbibliothek in Dillingen - Ihre Geschichte von 1549 bis 1945
I. Die hochstiftische Universitätsbibiliothek 1549 bis 1803

II. Die bayerische Kreis- und Studienbibliothek 1803 bis 1945

Abb. [1]: Studienrektor Dr. Joseph Kirchhofer

Abb. [2]: Einband des Bischofs Christoph von Stadion

Abb. [3]: Exlibris des Kardinals Otto Truchseß von Waldburg

Abb. [4]: Bruchstück aus Wolfram von Eschenbach, Willehalm, 13. Jahrhundert

Anton Michael SEITZ,
Die Beziehungen der Grafen von Dillingen zu den Edelfreien bzw. Grafen von Truhendingen - Ein Beitrag zur Frage der Abstammung der Gräfin Willibirg von Dillingen (gestorben vor 1246)

Abb. [5]: Urkunde Friedrichs I. von Truhendingen, Grafen von Dilengen

Abb. [6]: Kreuzigungsgruppe und Lauinger Stadtwappen der für die Pfarrkirche Lauingen gegossenen Glocke

Genealogische Aufstellung I

Genealogische Stammtafel II

Bruno ZIMMEL,
P. Heinrich Roths SJ Expedition nach Nepal

Literatur und Quellenschriften

Hermann Josef SEITZ,
Von alten und neuen Römerstraßen um das Kastell Faimingen
1. Die Straße Augsburg-Faimingen bei Flußkilometer 42,2

Abb. [7]: Römerstraße Augsburg - Faimingen

Abb. [8-9]: Ausschnitte von Grabungen

Abb. [10]: Neue Römerstraße in Gundelfingen

Abb. [11]: Neue Römerstraße in Lauingen

Abb. [12]: Römerstraße in Faimingen mit Gästen des Historischen Vereins und des Heimatvereins

Abb. [13]: Einflutung des Stausees in die Römerstraße

Abb. [14]: Römerstraße in Lauingen

Abb. [15]: Römerstraße in Lauingen beim Schimmelturm

2. Die Straße bei Flußkilometer 38,95

3. Die Straße bei Flußkilometer 39,36
4. Die Donaunordstraße

Reinhard H. SEITZ, Lauinger Urfehden des 15. Jahrhunderts

Übersicht der Orte nach Ländern und Verwaltungsbezirken

Namenweiser

Reinhard H. SEITZ,
Über die Anfänge des Mohrenkopfes als Lauinger Stadtwappen

Helmut KAUSEN,
Ursachen des wirtschaftlichen Aufstiegs und Niedergangs der Stadt Höchstädt in Schwaben
A. Schrifttum und Quellen
B. Der Aufstieg Höchstädts und seine Wurzeln
1. Erste Grundlagen des Aufstiegs

2. Die spätmittelalterliche Aufstiegsphase bis 1503

3. Die Blütezeit von etwa 1503 bis 1620

C. Verlauf und Ursachen des Niedergangs
1. Der wirtschaftliche Niedergang Höchstädts als Folge der drei Katastrophenjahrzehnte 1620-1650

2. Weitere Beeinträchtigungen des Wirtschaftslebens bis zum Ende des 18. Jahrhunderts

3. Ausblick: Tiefpunkt des Niedergangs und Wende

Horst MOEFERDT,
Zur Geschichte der Thurn- und Taxis´schen Besitzungen auf dem Härtsfeld
I. Unter den Grafen von Dillingen (bis 1261)

Kartenskizze [I]: Grenzen der Grafschaft Dillingen

II. Unter den bayerischen Wittelsbachern (1261-1505)

III. Unter den pfalzneuburgischen Wittelsbachern (1505-1723)

Unter Thurn- und Taxis´scher Herrschaft (1723-1806)

Kartenskizze [II]: Die Thurn und Taxis´schen Besitzungen auf dem Härtsfeld

Abb. [16]: Das Schloß Eglingen bey Dillingen

Abb. [17]: Thurn- und Taxis´sches Residenzschloß Trugenhofen

Abb. [18]: Ansicht von Dischingen

Abb. [19]: Ansicht des Dorfes Demmingen

V. Nach der Mediatisierung unter Bayern und Württemberg

Julius SCHÖTTL,
Kleinere Beiträge zur Kunstgeschichte des Landkreises Dillingen
Unterbechingen, Pfarrkirche St. Georg, erbaut 1747/48

Oberbechingen, Pfarrkirche St. Michael

Bachhagel, Pfarrkirche
Ober- und Unterfinningen

Adolf LAYER,
Zur Baugeschichte der Pfarrkirche Lutzingen

Abb. [20]: Früherer romansicher Kirchturm der Pfarrkirche Lutzingen

Adolf LAYER,
Die Oettinger Blumengenossen

Besprechungen

Dr. Adolf LAYER,
Zur Geschichte des Vereins im Jahre 1967

Die Verstorbenen 1967

Leo BUNK,
Rechnungsausweis